︎
︎

Komposition 
ni dónde, ni cómo


ni dónde, ni cómo (2020)


Am 20. November 2019 wurde auf den Strassen von Valparaíso (Chile) eine Bewegung in Gang gesetzt, die innerhalb weniger Tage internationale Ausstrahlung erlangte: Das Künstlerinnen-Kollektiv las tesis klagte in ihrer ausdruckstarken Performance öffentlich gegen Gewalt an Frauen, zeigte dabei direkt auf den Staat, die Polizei und den Präsidenten. In Lateinamerika verlaufen täglich Anzeigen wegen Missbrauch, Vergewaltigung und Mord im Sande, gleichzeitig steigt die Zahl der Opfer beständig.

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz. Was heisst es, eine Stimme zu haben? Das Recht, sich äussern, mitbestimmen zu dürfen? Wo beginnt die Freiheit und wo wird sie beschnitten? Diesen Fragen bin ich in meinem Stück kompositorisch nachgegangen und möchte es all jenen Frauen widmen, welche ihrer Stimme enteignet wurden.




︎Audio: CD-Aufnahme Anna Fortova & Kathrin Schmidlin, Claves Records



N° 02





︎
︎


︎
︎