︎
︎

Komposition 
Mnemo/scene: Echos


Mnemo/scene: Echos (2015/16)           


Mnemo/scene: Echos ist ein Resonanzraum der Erinnerung. Die Regisseurin Pauline Beaulieu und die Komponistin Stephanie Haensler formen auf vielschichtige Weise individuelle Erfahrungen des ‘sich Erinnerns’: In konkreten und imaginären Räumen entsteht eine Begegnung und Berührung von Musik, Installation und Inszenierung. Durch Demontage oder Überzeichnung eines musikalischen Materials und der Projektion dessen auf andere Medien in Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Yvonne Leinfelder und dem Autor Ariel Farace, können Begriffe wie ‘Nachklang’, ‘Vorahnung’ oder ‘Déjà-vu’ aufscheinen. Eine Einladung auf eine metaphorische und physische Wanderung durch ein klingendes Labyrinth auf der Suche nach dem Original.
Auftrag der Münchner Biennale für Musiktheater 2016


Konzept/Regie: Pauline Beaulieu Komposition/Konzept: Stephanie Haensler
Text: Ariel Farace
Ausstattung/Video: Yvonne Leinfelder
Kostüm: Carolin Schogs
Sounddesign: Knut Jürgens
Performerinnen: Ilona Grandke, Sylvana Krappatsch, Katrin Schafitel
Musiker*innen: Cristobal Gajardo, Anna Gebhardt, Judith Krins, Dominik Luderschmid, Fabian Reinhard, Andreas Schmalhofer, Stefan Schneider, Odilo Zapf, Ltg.: Johannes X. Schachtner





︎Video U21 vernetzt BR Klassik






N° 02





︎
︎


︎
︎